Skip to content →

LAVA R3X: Weitere Experimente

Rund um den LAVA R3X gibt es noch einiges zu entdecken. Dazu schreiben wir diverse kleine Programme oder erweitern bestehende.

Wie gross ist die Abweichung?

Um besser zu verstehen, wie der Block «OnSync» funktioniert, zeigen wir die Abweichung zwischen den Motorstellungen auf dem Bildschirm an.

Der Roboter als Aufpasser

Wir lassen den Roboter erkennen, wie lange wir am Schreibtisch sitzen. Der LAVA R3X soll die verstrichene Zeit anzeigen und nach einer Stunde raten, eine Pause einzulegen. Wenn LAVA R3X feststellt, dass wir keine Pause machen, soll er den Kopf schütteln und einen Klang abspielen.

Mrtz erstellt das Flussdiagramm, das uns einen guten Überblick über die einzelnen Schritte gibt.

Damit haben wir das Ende des Buches erreicht und gratulieren uns herzlich. Wir haben sehr unterschiedliche Roboter gebaut und kennen gelernt: Mit Ketten oder Rollen, auf sechs Beinen oder nur auf zwei Beinen. Ein sehr schönes Modell war der ferngesteuerte Rennwagen. Eine Fernsteuerung selber zu programmieren: nicht schlecht! Nun haben wir Motoren, Sensoren, Konstruktionen zur Lösung von Problemen wie auch alle Elemente und Blöcke der Programmierung ausführlich kennen gelernt, angewendet und getestet.

Und jetzt: Eigene Roboter entwickeln!

Mrtz hat da schon eine Idee: Den AZMP3R – den Alles-Zerstörenden-Mindstorm-Panzer.

Published in Mindstorms Allgemein